Ihr Logo hier

schöne Fänge 2019

23.07.2019: am frühen Morgen konnten tolle Hechte überlistet werden, gerade rechtzeitig vor der grossen Mittags-Hitze!

Hecht 23 7 19-2

Hecht 23 7 19-1



Toller Vierwaldstättersee-Hecht........... ganz hoch gefangen!

Vierwaldstaettersee-Hecht



Vierwaldstättersee-Schleie als Beifang................ von Dylan und Peter Weber

Dicke Überraschung am Abend vom 17.07.2019 beim Eglizupfen in Luzern am Wartegg-Strand. Der vermeintliche Hechteifang entpuppte sich schlussendlich als räuberische Schleie.

Bleibt zu hoffen, dass die Hechte nicht vegan werden.....


Vierwaldstaettersee-Schleie



Der Abfluss in der Reuss wurde massiv reduziert, viel zu schnell und zu heftig........ die Felchen sind nahezu verschwunden und müssen wirklich gesucht und erkämpft werden!

Vierwaldstaettersee-Felchen



Montag, 08.07.2019:
die Felchen sind ziemlich zickig, in der Luzerner-Bucht sind viele Fische, aber man muss die Beisszeiten erwischen............ wenn das Nadelwehr geschlossen wird, kann es wohl dann richtig losgehen................ dennoch sind auch jetzt Fische über 50cm keine Seltenheit!

IMG 20190708 121002 314



Potpurry von tollen Sommer-Salmoniden...............

20190628 073433
IMG-20190630-WA001820190628 11541520190629 062924
20190629 155315
IMG-20190630-WA0020



Lange gesucht und dann doch noch gefunden.......

Am Vormittag vom 22.06.2019 konnte FVV-Mitglied Markus Helfenstein bis zur Mittagszeit acht tolle Felchen über 50cm überlisten, die grösste Felche lag mit 58cm knapp unter der 60er Marke! Nymphen in rot und schwarz waren gefragt, zum Teil in Bodennähe, zum Teil im Mittelwasser. Aufgrund der Strömung ziehen die Felchen aber immer noch stark umher und sind nicht so standorttreu........

Markus Helfenstein Felchen


.... es hat auch Kaulbarsche in unserem Gewässer..... das ist eher weniger erfreulich..............

Kaulbarsch



02.05.2019: Chregi Zbinden mit einer wunderschön gezeichneten 47er Bachforelle
aus der kleinen Emme:

Chregi Zbinden mit Emme-Bachforelle 2

.... und es ist immer wieder erstaunlich, was die Farios
immer wieder futtern..... dickes Petri!

Chregi Zbinden mit Emme-Bachforelle 1




Hechteröffnung im Luzerner Seebecken:

FVV-Präsident Arno Affolter war heute Vormittag mit seinem Küchenchef Simon Oehen ab 6 Uhr im Seebecken unterwegs. Sie hatten den ersten und einzigen Biss auf Köderfisch am System schon kurz vor 6.30 Uhr auf der ersten Runde vor dem KKL.

Es wurden anscheinend nicht so viele Hechte gefangen, wohl wegen dem ziemlich starken Zug, da das Nadelwehr vor ein paar Tagen geöffnet wurde. Nachdem es an den Hechteröffnungen der letzten Jahre immer geregnet hatte, konnte dieses Jahr der 1. Mai bei herrlichem Sonnenschein genossen werden.

Simon mit Eroeffnungshecht
(Simon Oehen mit schön gezeichnetem Eröffnungshecht von gut 70cm)



Karfreitags-Plausch-Forelle

Toni Banz besucht schon seit Jahren am Karfreitag den Fischpark in Worben. Dieses Jahr konnte Toni eine schöne 49er Regenbogen-Forelle überlisten. Anscheinend wurden die Filets lecker geräuchert! Petri-Heil!

ReFO 49
ReFO Rauch




07.04.2019: Die Felchen sind wählerisch, passt die Zeit jedoch, sind tolle Fänge möglich........

Felchenstrecke vom 07 04 2019
(tolle Strecke zwischen 32 cm und 52 cm, gefangen auf rund 28 Meter Tiefe)


Samstags-Fischer vom 02.03.2019


Auf Einladung und Organisation von René Schnider und Jürg Hammer sind ca. 35 Fischer und Gäste nach Kehrsiten in den Party-Room-Tell gekommen, um die hervorragenden Hechtknusperli von Pfuri (Paul Furter) zu geniessen. Dazu gab es leckeren Tessiner-Pilzrisotto. Die Stimmung war toll und die Gespräche über die Fischerei mit dem Pfuri-Unterwasserhund sehr interessant. Es war ein weiterer schöner Nachmittag unter Fischerfreuden im Stubli.

IMG-20190303-WA0048IMG-20190303-WA0046
IMG-20190303-WA0045IMG-20190303-WA0044
IMG-20190303-WA0047
IMG-20190303-WA0043IMG-20190303-WA0042



Die Trüschen beissen unterschiedlich, aber mit Geduld sind immer wieder tolle Fänge zu verzeichnen......

50er Trüsche und 34er Saibling........... die lassen sich sehen. Umso schöner, wenn die Wetterbedingungen nicht unbedingt ideal sind!

Trueschen 1Trueschen 4



Kurzbericht vom Eisfischen auf der Frutt:


Am 18.01.2019 waren der Präsident Arno Affolter und der Vize-Präsi Guido Felder zusammen mit Mitgliedern vom Fischereiverein Stadt Luzern auf dem Melchsee zum Eisfischen. Bei tollem und sonnigen Winterwetter wurden 3 schöne Namaycush (68cm / 65cm / 59cm) gefangen. Auch die Regenbogenforellen bissen gut; keiner musste als „Schneider“ heimkehren! Ein herzliches Dankeschön geht an Tony Bucheli für die Organisation und an den FSL-Präsidenten Christoph Karrer für die Einladung. Es war ein super Tag unter Fischerfreunden!

IMG-20190119-WA0010
IMG-20190118-WA0053
IMG-20190119-WA0009
IMG-20190119-WA0012IMG-20190119-WA0013
IMG-20190119-WA0011



12.01.2019: die Trüschen beissen sehr unterschiedlich......... in den ersten zwei Stunden kein Biss, dafür ging die Post später ab! Die grössten 8 Süsswasserdorsche über 40cm....... die Grösste satte 51cm!

20190112 080147
(ab zum Bürgenstock)

20190112 144956
(für einmal ist es windstill, perfektes Trüschenwetter)

20190112 183105
(tolle Strecke aus 80 Metern Tiefe, filetiert eine wahre Gaumenfreude)



Auch ein Schneesturm kann die Trüschenfischer nicht abhalten, auf 80 Meter Tiefe den Süsswasserdorschen nachzustellen!

IMG-20190105-WA0010IMG-20190105-WA0014


Das neue Jahr ist noch jung, doch es werden schon tolle Trüschen und Saiblinge gefangen............. man braucht einfach ein wenig Geduld für die Süsswasserdorsche, die Beisszeiten sind noch sehr unterschiedlich!

Truesche und Saibling